Konvergenzziel

Konvergenz bedeutet Annäherung und steht für das Ziel der Angleichung der Lebensbedingungen und der Wirtschaftskraft in allen Regionen der EU. Damit sich die am wenigsten entwickelten Mitgliedstaaten und Regionen an den EU-Durchschnitt annähern können, werden dort wachstumssteigernden Bedingungen und Faktoren gefördert.

Konkret betrifft dies 84 Regionen in 17 Mitgliedstaaten, in denen das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf weniger als 75% des Gemeinschaftsdurchschnittes beträgt. Dort leben insgesamt 154 Mio. Menschen. In weiteren 16 Regionen liegt das BIP nur geringfügig über dem Schwellenwert. Dort erfolgt eine Förderung auf "Auslaufbasis". 

Europäische territoriale Zusammenarbeit

Baden-Württemberg nimmt in der Strukturfondsperiode 2007-2013 auch an der Förderung der Europäischen territorialen Zusammenarbeit teil und ist an den folgenden Operationellen Programmen beteiligt: „Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein“, „Oberrhein“, „Alpine Space“, „Central Europe“ und „Northwest Europe“ sowie der interregionalen Zusammenarbeit.

Im Rahmen des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ konzentriert der EFRE seine Unterstützung u.a. auf die Entwicklung der grenzübergreifenden, transnationalen und interregionalen Zusammenarbeit. Die Interventionen zielen neben der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung auch auf die aktive Erhaltung der natürlichen und kulturellen Ressourcen der Regionen sowie auf die Minderung negativer Umweltauswirkungen. Das beinhaltet auch die Förderung innovativer Ansätze, sowohl beim Risikomanagement und in Bezug auf Naturkatastrophen, als auch im Siedlungs- und im technischen Bereich. So soll die Leistungsfähigkeit städtischer Netzwerke aktiv gestärkt und negativen Entwicklungen in ländlichen und peripher gelegenen Regionen entgegengewirkt werden.

Die Europäische territoriale Zusammenarbeit stärkt 

a) die grenzübergreifende Zusammenarbeit durch gemeinsame lokale und regionale Initiativen, 

b) die transnationale Zusammenarbeit mit dem Ziel einer integrierten territorialen Entwicklung und 

c) die interregionale Zusammenarbeit sowie den Erfahrungsaustausch.

Derzeit gibt es innerhalb der Europäischen Union dreizehn transnationale Kooperationsgebiete, an denen alle EU-Regionen und Bürger beteiligt sind. In grenzübergreifenden Regionen leben etwa 181,7 Millionen Einwohner (37,5% der gesamten EU-Bevölkerung).

Weitere Infos unter: http://www.interreg-bw.de